Dienstag, 17. März 2015

Insolvenzticker: Borussia Neunkirchen

Ex-Bundesligist Borussia Neunkirchen ist in eine schwere Führungs- und Finanzkrise geraten. Wie der Saarländische Rundfunk berichtete, fehlen dem Verein aktuell 100.000 Euro, um die laufende Saison beenden zu können. Das Geld müsse innerhalb der nächsten zwei Wochen zusammengebracht werden, so Aufsichtsratvorsitzender Joachim Weiersbach am Montagabend auf der Mitgliederversammlung des Klubs. Klappt das nicht, droht die Pleite.

Zudem sucht man nach einem neuen Vorstand, nachdem der bisherige Vorsitzende Guiseppe Ferraro am vergangenen Donnerstag zurücktrat. Der Unternehmer war finanziell stark bei der Borussia involviert. Inwieweit er sein Engagement fortsetzt ist noch offen. Ferraro wollte sich zudem um das marode Stadion Ellenfeld kümmern, das dem Verein wie ein finanziellerKlotz am Bein hängt. Die Borussia muss die kompletten Unterhaltungskosten des sanierungsbedürften Areals tragen, das sich in städtischer Hand befindet. Vorstandmitglied Horst Klein gegenüber "SR": „Wir sind nicht mehr lange in der Lage, hier weiterzuspielen.“

Die Fans des Klubs haben für das Heimspiel gegen Saar 05 Saarbrücken die Aktion "Alte Liebe lebt" aus der Taufe gehoben und wollen "1.000+X Zuschauer" ins Ellenfeldstadion locken. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr. http://stahlwerknk.com/2015/03/15/alte-liebe-lebt-aktion-1000-x/

Weitere Links
Zum Rücktritt von Vorsitzender Ferraro:
http://www.sr-online.de/sronline/sport/sportwelt/borussia_neunkirchen_ferraro_ruecktritt100.html

Zur aktuellen finanziellen Situation
http://www.sr-online.de/sronline/sport/sportwelt/borussia_neunkirchen_drohende_pleite100.html

Zur Mitgliederversammlung
http://stahlwerknk.com/2015/03/17/die-lage-ist-ernst-mitgliederversammlung-16-03-15/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen